Sperrmuell

"Platz da!" Jetzt kommt die AWV!


Abholkarte_SperrmuellStraßensammlung auf Abruf
Für die Straßensammlung müssen die abzuholenden Gegenstände mit den am Abfallwegweiser anhängenden Abholkarten angemeldet werden. Die ausgefüllten Sperrmüllkarten schicken Sie an die AWV. Nach spätestens 3 Wochen teilen wir Ihnen einen genauen Abfuhrtermin mit. Die Benachrichtigung erhalten Sie mindestens 3 Tage vor der Abholung. Die Abholung erfolgt dann durch die Firma OME.
Achtung: In den Wintermonaten kann sich wegen der unsicheren Wetterlage (Glätte, Schnee) die Abholung evtl. verzögern. Oder sie kann sogar ganz verschoben werden.

 

  

SperrmuellSo wird´s gemacht!
Der Sperrmüll ist – getrennt nach holzhaltigen und anderen Gegenständen – gestapelt, gebündelt oder in sonstiger Weise geordnet bis 6.00 Uhr am Abfuhrtag bereitzustellen, um ein zügiges Verladen zu gewährleisten. Die Einzelstücke dürfen max. 75 kg schwer und 2,20 x 1,50 x 0,70 m groß sein.

Sperrmüll per Expressabfuhr

(kostenpflichtig)
Wenn Sie es mal ganz besonders eilig haben, können Sie Ihren Sperrmüll gern kurzfristig per Expressabfuhr abholen lassen. Diesen kostenpflichtigen Service bestellen Sie einfach telefonisch unter 0 44 41-93 25-522. Die Kosten betragen bis zu 5 cbm jeweils 35,00 €, die vorab bezahlt werden müssen. Danach wird innerhalb von 2 Werktagen (Mo. – Fr.) der Sperrmüll abgeholt. 

Sperrmüllabgabe auf der Zentraldeponie
Gegen Vorlage einer ausgefüllten Sperrmüllkarte können Sie Ihren Sperrmüll auch direkt zur Zentraldeponie Vechta- Tonnenmoor bringen, ohne dafür eine Gebühr entrichten zu müssen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Anlieferung durch den Abfallerzeuger (privater Haushalt) erfolgt.

Sperrmüll in größeren Mengen oder ohne Sperrmüllkarte kann gebührenpflichtig bei der Zentraldeponie Vechta-Tonnenmoor abgegeben werden.

Was alles zum Sperrmüll gehört und was nicht, ist auf der Abholkarte aufgeführt. Oder Sie lesen es in aller Ruhe in unserem Abfall-ABC unter "Sperrmüll" nach.

 

Kategorie: Sortier-System